Presse  

Kontakt

OPFERPERSPEKTIVE

Telefon 0331 8170000

Telefax 0331 8170001

Email Kontaktformular
info(at)opferperspektive.de

Anschrift Rudolf-Breitscheid-Str. 164 14482 Potsdam

Pressemitteilungen abonnieren

Email Bitte senden Sie dazu eine Email ohne Betreff und ohne Text an op-presse-subscribe (at) lists.so36.net – Sie erhalten daraufhin eine Email, die Sie beantworten müssen, um Ihre Aufnahme in den Verteiler zu bestätigen.

RSS-Feed Tragen Sie bitte diese URL in Ihren Feedreader ein.

2013-12-06
Source: OPP

Das wahre Ausmaß anerkennen und den Opfern ein Gesicht geben

Opfer rechter Gewalt
Source: OPP

Zum 23. Todestag Amadeu Antonios veröffentlicht der Verein Opferperspektive die Webseite , um eine Auseinandersetzung über rechte Gewalt anzuregen, die die Opfer in den Mittelpunkt stellt und zur Neubewertung bisher nicht offiziell anerkannter politischer Tatmotive beizutragen.

more
2013-11-27

Pressemitteilung zur Verbotsbestätigung des Neonazi-Netzwerkes „Widerstandsbewegung Süd-Brandenburg“

Der Verein Opferperspektive begrüßt die Bestätigung des Verbots des neonazistischen Netzwerkes »Widerstandsbewegung Brandenburg«, besser bekannt als »Spreelichter«. Unsere Erfahrungen in der Region Südbrandenburg zeigen allerdings deutlich, dass ein Organisationsverbot nur kurzfristig Erfolg hat. Nachdem das Verbot im Juni 2012 zunächst zu einem Rückgang neonazistischer Aktionen und Übergriffe geführt hat,stellen wir in diesem Jahr wieder verstärkt Gewalt- und Bedrohungstaten fest.

more
2013-08-22
Source: BAGD

Zivilgesellschaftliche Arbeit gegen Rechtsextremismus ausbauen - Rassismus in staatlichen Strukturen und in der Gesellschaft bekämpfen

Presseerklärung der Bundesarbeitsgemeinschaft Demokratieentwicklung und der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus zur Veröffentlichung des NSU Abschlussberichtes des Deutschen Bundestages.

more
2013-03-15
Source: OPP

626 Fälle politisch rechts motivierter Gewalt in Ostdeutschland

Beratungsstellen veröffentlichen gemeinsame Statistik für 2012. 626 Fälle politisch rechts motivierter Gewalt in Ostdeutschland. Der Anstieg rassistischer Gewalttaten ist Besorgnis erregend.

more
2013-03-12
Source: OPP

Zunahme rassistischer Angriffe in Brandenburg

Für das Jahr 2012 hat der Verein Opferperspektive 95 rechtsmotivierte Gewalttaten im Land Brandenburg gezählt. Die erfassten Straftaten richteten sich nach Kenntnis der Beratungsstelle gegen mindestens 146 Personen. Im Vergleich zum Vorjahr wurde ein Anstieg der Gewalttaten dokumentiert, 2011 waren 84 Fälle rechter Gewalt registriert worden.

more
2013-02-04
Source: OPP

Neonazis versuchten Antifaschistischen Rundgang in Wittstock anzugreifen

Am vergangenen Samstag versuchte eine Gruppe von ca. 30 Neonazis die TeilnehmerInnen eines antifaschistischen Stadtspaziergangs durch Wittstock/Dosse anzugreifen.

more
2012-12-04
Source: Tagesspiegel

Mit letzter Kraft

Orazio Giamblanco
Source: Tagesspiegel

1996 schlug ein Skinhead den Italiener Orazio Giamblanco beinahe tot. Das schwer behinderte Opfer quält sich von Jahr zu Jahr mehr durchs Leben. Wie jedes Jahr bitten der Tagesspiegel und der Potsdamer Verein Opferperspektive auch jetzt um Spenden für Orazio Giamblanco, seine Lebensgefährtin Angelica Berdes und deren Tochter Efthimia.

more
2012-11-07
Source: Aktionsbündnis Brandenburg, OPP

Rechte Morde werden überprüft

Innenminister Dietmar Woidke (SPD) will 18 Mordfälle, die einen rechten Hintergrund haben könnten, neu prüfen. Das Aktionsbündnis hatte eine Neubewertung angemahnt. Journalisten und der Verein Opferperspektive gehen von mindestens 27 Opfern rechter Gewalt seit 1990 aus; bislang sind davon neun offiziell anerkannt.

more
2012-10-09
Source: OPP

Angriff auf Flüchtlingsheim im Landkreis Dahme-Spreewald

Angriff Flüchtlingsheim
Source: OPP

Heute Morgen gegen 2 Uhr kam es in Waßmannsdorf / Schönefeld zu einem rechten Angriff auf das dortige Heim für Flüchtlinge.

more
2012-09-05
Source: OPP

Urteil gegen Zossener Neonazi ist rechtskräftig

Nach nur einer Stunde endete am 03. September 2012 das Revisionsverfahren am Potsdamer Landgericht mit der Rücknahme des Berufungsantrags. Der 26-jährige Neonazi, Daniel T., muss nach dem Brandanschlag auf das Haus der Demokratie in Zossen für drei Jahre und acht Monate in Haft.

more
2012-09-04
Source: Utopia e.V.

Feierlichkeiten werden von Neonaziangriff überschattet

Rund 150 Gäste feierten das 14-jährige Bestehen des Vereins Utopia e.V. mit einem bunten Programm am Nachmittag und einem Konzert am Abend. Kurz vor Ende des Festes versuchte eine Gruppe von 5 bis 6 Personen, die der rechten Szene von Frankfurt (Oder) zuzuordnen sind, die Besucher_innen auf dem Hinterhof der Berliner Straße anzugreifen.

more
2012-08-22
Source: OPP

Prozessbeginn nach rechtem Angriff in Wittstock

Am Amtsgericht Neuruppin beginnt am 23. August 2012 der Prozess gegen ein Mitglied der Wittstocker rechten Szene. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten Körperverletzung vor.

more
2012-08-21
Source: advd

Sechs Jahre Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Sechs Jahre nach Verabschiedung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) stellt der Antidiskriminierungsverband Deutschland (advd) fest: »Die Reichweite des Allgemeinen Gleichbehand-lungsgesetzes ist begrenzt und es fehlt an Unter-stützung für Betroffene bei der Rechtsdurchsetzung«

more
2012-06-25
Source: Flüchtlingsrat Brandenburg

Unterschriften gegen die Internierung von Asylsuchenden am neuen Großflughafen

Die Eröffnung des Flughafens wurde auf März 2013 verschoben – den »Asylknast« will die Landesregierung Brandenburg jedoch noch im Juli 2012 in Betrieb nehmen, und dort die wenigen Asylsuchenden, die am alten Flughafen Schönefeld ankommen, zu internieren. Die Flüchtlingsräte Berlin und Brandenburg rufen zur Unterzeichnung der online Petition: Keine Internierung von Asylsuchenden am Flughafen Willy Brandt! auf.

more
2012-06-19
Source: OPP

Verbot Neonazikameradschaft: Südbrandenburg seit Jahren Schwerpunkt rechter Gewalt

Das Brandenburger Innenministerium hat die Neonazikameradschaft »Widerstandsbewegung in Südbrandenburg«, auch unter dem Namen »Spreelichter« bekannt, verboten. Am 19.6.2012 fanden dazu Durchsuchungen statt. Seit über drei Jahren beobachtet die Opferperspektive, das hohe Ausmaß rechter Gewalt in Südbrandenburg.

more